Veranstaltungen

4. Heidelberger Schnellschachturnier (Heidelberg, 25.11.17)

SJB Schlossopen (Jugendherberge Ortenberg, 8.-10.12.17)

BJEM U14/w-U20/w (Schöneck, 02.-06.01.2018)

BJEM U8/w-U12/w (Ettlingen, 03.-05.01.2018)

Badische MM U10-U20 (Freiburg, 18.03.2018)

 

Kontakt
Bei Fragen oder Anregungen schreiben Sie uns eine E-Mail an info@sjb.badischer-schachverband.de.
SJB Twitter-News

News der Schachjugend Baden

Kategorien:

Kristin Wodzinski (05.11.2017, 07:52:15)
  Einzel
Badische Jugend Einzel Meisterschaft 2018 

Die Badische Meisterschaft U14/w-U20/w findet dieses Jahr wie gewohnt auf Schöneck statt. Gespielt wird vom 02.-06.01.2018 (Di-Sa).

Die Badische Meisterschaft U8/w-U12/w wird vom SK Ettlingen ausgerichtet. Vielen Dank dafür! Sie wird vom 03.01.-05.01.2018 (Mi-Fr) stattfinden.

Kristin Wodzinski (21.10.2017, 12:00:39)
Anmeldung zum ersten SJB Schlossopen 

Im Dezember findet das erste SJB Schlossopen statt. Informationen dazu findet man hier. Das Turnier ist auf 70 Teilnehmer und bereits nach 4 Tagen sind schon über 50 Anmeldungen eingetroffen. Wer mitmachen möchte, sollte sich also schnell anmelden.

Die aktuelle Teilnehmerliste findet man hier.

Andreas Vinke (18.09.2017, 12:31:20)
  Einzel
Jugendeuropameisterschaft in Mamaia (Rumänien)  
Bei den Jugendeuropameisterschaften, die vom 4.9. bis 15.9.2017 im rumänischen Mamaia stattfanden, waren einige badische Spielerinnen und Spieler vertreten. Nachfolgend die Ergebnisse:
 
Raphael Zimmer, U14, 4/9, 78.Platz
Antonia Ziegenfuß, U12w, 5/9, 30.Platz
Annmarie Mütsch, U16w, 6/9, 10.Platz
Olga Weis, U18w, 5/9, 21.Platz
Lena Georgescu, U18w, 5/9, 17. Platz
 
Ergebnisse bei chess-results
Turnierseite
Kristin Wodzinski (16.09.2017, 11:55:42)
Regularien zur Badischen Jugendeinzelmeisterschaft 2018 

Liebe Bezirksjugendleiter,

Bitte achtet darauf, dass die Jugendlichen, die an euren Bezirksmeisterschaften teilnehmen, auch beim Badischen Schachverband mit ihrer E-Mail-Adresse angemeldet werden. Insbesondere wenn diese sich für die Badische Meisterschaft qualifizieren. Denn nur Spieler, die auch in der Datenbank mit einer E-Mail Adresse erfasst sind, können sich über das Onlineportal für die Meisterschaft anmelden. Wer nicht rechtzeitig angemeldet ist (spätestens bis Mitte November), kann auch nicht für die Badische Meisterschaft gemeldet werden. Bitte gebt das bei eurer Bezirksmeisterschaft so an die Spieler und Vereine weiter.
 
Weist eure Jugendlichen bitte außerdem im Vorfeld eurer Bezirksmeisterschaft darauf hin, dass es in diesem Jahr für Teilnehmer der Bezirksmeisterschaft einen Rabatt auf das Startgeld bei der Badischen Meisterschaft gibt. 
 
Insgesamt wird es besonders in der Gruppe ab U14 weniger Übernachtungsplätze und damit auch weniger Freiplätze geben. Ein garantiertes Startrecht gibt es daher nur für die Bezirksmeister und die Kaderspieler.
 
Mit freundlichen Grüßen
Kristin Wodzinski & Bernd Walther
Andreas Vinke (24.08.2017, 18:40:42)
  DEM Einzel
Kontingente DEM 2018 
Die DSJ hat die Kontingente für die DEM bekanntgegeben. Uns stehen folgende Qualifikationsplätze für Verfügung:
 
U10w: 2
U10: 4
U12w: 3
U12: 3
U14: 3
 
Die Kontingente der übrigen Altersklassen richten sich nach den Mitgliederzahlen und stehen zum Jahresbeginn 2018 fest.
Kristin Wodzinski (30.07.2017, 22:13:55)
  Einzel
Baden-Württembergische Meisterschaft U8  

 

„Nur alte Leute spielen Schach“ - diesen Satz, ein altes Vorurteil gegenüber den Schachsport, straften 18 Jugendliche Lügen, die sich zur diesjährigen Offenen Baden-Württembergischen U8-Einzelmeisterschaft nach Neckarsteinach eingefunden hatten. Zeitgleich zum dritten
Neckarsteinacher Jugendopen und dem Badischen Schachkongress in Walldorf suchten die Jüngsten ihren neuen Landesmeister, dabei kamen sogar Teilnehmer aus Bayern und Rheinland-Pfalz angereist.
Die jüngste Teilnehmerin Viktoria Khachaturyan kam von den Karlsruher Schachfreunden und ist gerade 5 Jahre alt. Sie konnte einen Ehrenpreis als jüngste Teilnehmerin vom zweiten Vorsitzenden der SF Neckarsteinach Martin Walter entgegennehmen.
Es waren spannende Wettkämpfe an zwei Tagen in fünf Runden in der Vierburgenhalle. Eine einzige Partie, und das erst in der vierten Runde, endete unentschieden. Ansonsten gab es immer einen Sieger. Der ältere Bruder von Viktoria, Konstantin Khachaturyan ging fünfmal als Sieger am Brett hervor. Logische Folge dieser eindrucksvollen Siegesserie war der Gewinn der Meisterschaft gefolgt
von drei Spielern mit jeweils 4 Punkten auf dem Konto. Vizemeister aufgrund der besseren Buchholzwertung wurde Marco Yang vom SK Großsachsen. Der dritte Platz wurde bei Gleichstand in Punkt- und Buchholzwertung gleich zweimal vergeben an Jonas Schulz von den Karlsruher SF und Leonard Hernando vom SC Erlangen.

Von Christoph Kahl

 

Andreas Vinke (04.07.2017, 09:39:00)
Grundschüler ganz groß 

Am 30.06.2017 fand im Hanns-Löw-Saal in Karlsruhe der Hans-Thoma-Cup, die Einzelmeisterschaft für Grundschüler aus dem Bezirk Karlsruhe statt. Namensgeber ist die Hans-Thoma-Schule Karlsruhe, die dieses Turnier zum wiederholten Male in Kooperation mit den Karlsruher Schachfreunden ausgerichtet hat. Die Hans-Thoma-Schule und die Karlsruher Schachfreunde verbindet eine langjährige, beiderseits gewinnbringende Zusammenarbeit. In diesem Zusammenhang darf ein Name nicht fehlen: Susanne Beutler, Rektorin der Hans-Thoma-Schule setzt sich seit vielen Jahren nach Kräften für die Förderung des Schachsports an ihrer Schule ein.
Bisheriger Höhepunkt der gemeinsamen Arbeit war die Ernennung der Hans-Thoma-Schule zur Deutschen Schachschule im Jahr 2015. Zudem sind schon einige Ehemalige dieser Schule zu festen Stützen in Erwachsenen- und Herrenmannschaften der Karlsruher Schachfreunde herangereift.
Ein Teil dieser Zusammenarbeit ist der Hans-Thoma-Cup. Die Hans-Thoma-Schule stellt den Spielsaal und kümmert sich um die Verpflegung, die Karlsruher Schachfreunde übernehmen die Organisation und die Durchführung des Turniers.
Auch dieses Jahr war die Meisterschaft ein voller Erfolg. Zeigte sich Bürgermeister Martin Lenz bei der Verleihung des Titels „Deutsche Schachschule“ schon von der Teilnehmeranzahl, die damals gut 60 betrug, sichtlich beeindruckt, wurde dieses Jahr mit 93 Kindern ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. ...und diese Kinder bewiesen auch gleich, dass sie am Schachbrett schon ganz Große sind. Das Turnier verlief ohne Zwischenfälle und Streitigkeiten. Ganz große Anerkennung an jeden einzelnen Teilnehmer!
Den hochverdienten Lohn gab es bei der Siegerehrung in Form von Pokalen und Medaillen. Jedes Kind erhielt mindestens eine Medaille. Die drei Topplatzierten des Endklassements sowie jeweils die drei bestplatzierten Jungs bzw. Mädchen jeder Klassenstufe durften sich über einen Pokal freuen.
Zudem gab es einen Wanderpokal zu gewinnen in der Schulwertung, in die jeweils die bestplatzierten vier Spieler einer Schule eingingen.
Die Schulwertung gewann wie im Vorjahr die Südschule Neureut. Tim Uhlmann, Jonas Uhlmann, Justus Braun und Jonas Fuhr sammelten zusammen 20 Punkte und stellten damit einmal mehr unter Beweis, dass ihr AG-Leiter Klaus-Dieter Schulz hervorragende Arbeit leistet.
Karlsruher Grundschulmeister wurde Tobias Kiefhaber (GS Rintheim/KSF) in einem wahren Fotofinish. Am Ende verwies er Hendrik Hänselmann (Marylandschule/KSF) wegen eines halben Buchholzpunktes auf den zweiten Platz. Dritter wurde Tim Uhlmann (Südschule/SF Neureut).
Abschließend noch einen herzlichen Dank an alle Schiedsrichter und Helfer, die zum Gelingen dieses Turniers beigetragen haben!
 

 

Andreas Vinke (28.06.2017, 01:28:22)
  Einzel
Erfolge bei den Badischen Blitz- und Schnellschachmeisterschaften 
Am vergangenen Wochenende fanden in Ettlingen die diesjährigen Badischen Blitz- und Schnellschachmeisterschaften statt. Unsere Jugendlichen mischten dabei vorne kräftig mit. Bei den Blitzmeisterschaften am Samstag landeten gleich fünf unserer Jugendlichen in den Top-Ten: Adrian Gschnitzer (SV Walldorf) wurde Vierter, Julian Martin (OSG Baden-Baden) Sechster, Dirk Becker (OSG Baden-Baden) Siebter, Maximilian Ruff (SF Sasbach) Neunter und David Färber (SV Walldorf) Zehnter. Zudem wurde Annmarie Mütsch (SC Eppingen) Badische Vizemeisterin der Frauen.
Am Sonntag sicherten sich beim Schnellschach Adrian Gschnitzer als Sechster und Maximilian Ruff als Siebter Top-Ten-Platzierungen. Zudem konnte Annmarie Mütsch hier als beste weibliche Teilnehmerin den Titel der Badischen Meisterin feiern.
 
Ergebnisse beim SK Ettlingen
Andreas Vinke (27.06.2017, 20:50:01)
  Einzel
Raphael Zimmer ist Weltmeister! 
Raphael Zimmer (SF Sasbach) hat die Juniorenweltmeisterschaft für Behinderte in Orlando (Florida) gewonnen!
Wir gratulieren recht herzlich!
 
Turnierseite
Andreas Vinke (08.05.2017, 11:55:35)
  DSJ Einzel
Online-Abstimmung "Spieler des Jahres" - jede Stimme zählt! 
In diesem Jahr sind für die Online-Abstimmung "Spieler des Jahres" der DSJ mit Josefine Heinemann, Paula Wiesner, Raphael Zimmer, Annmarie Mütsch und Antonia Ziegenfuß gleich fünf badische Spieler nominiert.
Wer unsere badischen Spieler unterstützen will, kann hier abstimmen.
Allein die Anzahl der Nominierungen ist für die SJB ein Riesenerfolg: 40% der nominierten Mädchen kommen aus Baden!
Kristin Wodzinski (17.04.2017, 23:32:56)
Im hohen Norden 

An der diesjährigen Jugendeinzelmeisterschaft in Schleswig-Holstein nehmen insgesammt 239 Spieler und unter anderem die zwei Teamer, Tabea Lohrmann und Simon Ohnmacht aus Baden, teil. Ziel des Austauschs ist es, Kontakte zu knüpfen, Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen.

Kristin Wodzinski (15.02.2017, 20:26:19)
Gut besuchte Baden-Württembergische Jugendblitzmeisterschaft in Walldorf 

Am vergangenen Samstag fanden im Foyer der Astoriahalle in Walldorf die nachgeholte Blitzmeisterschaft aus 2016 statt. Im alten Jahr wurde leider kein Termin bzw. Veranstalter gefunden. Leider war auch dieser Samstag nicht optimal, wurde doch parallel ein Spieltag der württembergischen Verbandsjugendliga U20 ausgetragen. Trotzdem fanden 80 Kinder den Weg nach Walldorf und spielten in ihren Altersklassen die Meister aus. Die U18 und U20 wurde gemeinsam und doppelrundig ausgetragen. Nach 10 Runden belegte Adrian Gschnitzer (U18) vom Gastgeber Walldorf mit 9:1 Punkten den 1.Rang. Auf Platz 2 folgte Leo Katz (U20) mit 7:3 Punkten, dies brachte dem Baden-Badener den Titel. Bestes Mädchen wurde Paula Wiesner von den Karlsruher Schachfreunden. In der U16 waren 14 Jugendliche am Start. Nach spannendem Kampf siegte am Ende Alexander Wiesner von den Karlsruher Schachfreuden mit 11,5 Punkten. Auf Platz 2 ins Ziel ging zunächst Arinna Riegel aus Bad Mergentheim mit erspielten 11 Punkten, punktgleich mit der Walldorferin Cora Hartmann, hier gab die bessere Unterwertung den Ausschlag. Am Sonntag gab es ein überragend faires Verhalten von Arinna. Nachdem Sie auf der Homepage die Abschlußtabelle studierte hatte stellte sie fest, dass ein Ergebnis bei ihr falsch eingetragen war, sie hatte die Partie gegen Daniel Held verloren und nicht gewonnen. Sie teilte es dem Veranstalter mit und verhalf somit Cora Hartmann mit einem Tag Verspätung zum Titel. Tolle Sportsgeist von Arinna, Hut ab!!! Jetzt müssen Sie nur noch irgendwann die Pokale tauschen! In der U14 traten 12 Jugendliche an. Am Ende belegte David Färber (Walldorf) mit 9,5 Punkten den 1.Platz. Mit einem Punkt Rückstand wurde der Esslinger Nils Richter Zweiter, punkgleich aber mit der etwas schlechteren Unterwertung folgt ihm Lukas Koll vom KSF. Bestes Mädchen wurde Ilona Bykov vom KSF mit 4 Punkten Mit 18 Teilnehmer ging die U12 an den Start. Mit Abstand wurde es auch das längste Turnier, hatte aber am Ende den souveränsten Sieger. Georg Jakob vom SV Königskinder Hohentübingen gewann alle 17 Partien, dass muss man erst einmal fertig bringen! Platz 2 ging an den Rijad Ljuca vom SC Villingen-Schwenningen mit 14 Punkten. Rafael Yurten aus Forst sicherte sich mit 13 Punkten Rang 3. Bestes Mädchen wurde Dana Chung vom KSF auf Rang 7 mit insgesamt 10,5 Punkten. Auch in der U10 wurden 17 Runden gespielt, allerdings gab es immer ein Freilos. Hier zeigte Julius Kiefhaber vom KSF, dass er auf dem Weg ist, die Spielstärke seiner Eltern zu erreichen. Mit 14,5 Punkten ließ er nichts anbrennen und belegte souverän Platz 1. Im folgten punktgleich mit 13 Punkten Julius Ohler (SF Birkenfeld) und Semir Ljuca (SC Villingen-Schwenningen), wobei Julius dank etwas besserer Unterwertung die Nase vorne hatte. Merymuthu Nanthivarman von der OSG Baden-Baden durfte den Preis des besten Mädchens entgegennehmen. Die Kleinsten, sprich die U8 und U6, spielten ein gemeinsames Turnier mit insgesamt jeweils 12 Partien, dann stand der Sieger fest: Valentin Eichhorn von den Karlsruher Schachfreunden landete einen Start-ZielSieg mit 12:0 Punkten. Ein Punkt dahinter Henrik Puchas vom SC Vimbuch, der nur gegen den Turniersieger verlor. Wiederum einen Punkt dahinter Tobias Kiefhaber, ebenfalls vom KSF. Bestes Mädchen wurde KimSophie Claussen vom KSF. Die U6 gewann Yuxuan Meng mit 6 Punkten, Charis-Joy Oelschläger von den SF Birkenfeld wurde bestes Mädchen. Die Badische Schachjugend und der Schachverein Walldorf gratulieren allen Preisträgern zu ihrem tollen Ergebnis und den guten Leistungen.

Von Peter Schell